Unsere besten Woks

Woks

(16)
Für die Filterung wurden keine Ergebnisse gefunden!
Wok Wave, 32 cm, ca. 5,00l
89,99 € 82,99 €
Wokpfanne Visiona, 28 cm
ROHE Germany
Visiona
Wokpfanne Visiona, 28 cm
Wok Bo-lang i, 36 cm, inkl. Gitter
114,00 € 109,00 €
Wokpfanne Trigon (mit Rundboden), 36 cm, ca. 7,00l
GastroSUS
Trigon - for professionals -
Wokpfanne Trigon (mit Rundboden), 36 cm, ca. 7,00l
144,00 €
Wok Wega, 34 cm, ca. 4,50l
139,00 € 129,00 €
Wok Globus i, 36 cm, ca. 5,00l
Schulte-Ufer
Globus i
Wok Globus i, 36 cm, ca. 5,00l
154,00 € 144,00 €
Wokpfanne Trigon, 36 cm, ca. 7,00l
GastroSUS
Trigon - for professionals -
Wokpfanne Trigon, 36 cm, ca. 7,00l
164,00 €
Wok Rustika, 36 cm, ca. 6,20 l, schwarz / rot
189,00 € ab 169,00 €
1 2 von 2

Unsere besten Woks

Kochen im Wok: Wenig Fett, viel Geschmack
Schnell, dabei trotzdem lecker und ernährungsbewusst kochen – geht das? Ja! Zum Beispiel mit einem Wok. Darin gart alles schnell, fettarm und vitaminschonend. Bunt und abwechslungsreich ist es noch dazu, denn für gewöhnlich werden viele unterschiedliche Zutaten gleichzeitig darin zubereitet. Probiert es doch mal aus, in einem Wok ganz nach individuellem Geschmack.

Dabei sind es seit langem nicht nur professionelle Köche, die zum Wok greifen, sondern mehr und mehr auch Hobbyköche. Denn der Wok bietet eine Vielzahl an Zubereitungsmöglichkeiten: Ob Braten, Kochen, Dämpfen oder sogar Frittieren, (fast) alles ist möglich. Dabei gibt es bei den verschiedenen Woks und Wokpfannen einige wichtige Unterschiede, insbesondere in Hinblick auf Material, Größe und Pflege.

Anders genießen mit dem Wok!
Kaum ein anderes Kochgeschirr ist so vielseitig wie der Wok: Braten, Dünsten, Frittieren, Schmoren, Kochen, Blanchieren, Dämpfen – all das ist möglich! Eine beliebte Garmethode ist das Pfannenrühren im Wok, bei dem alle Zutaten im heißen Wok kurz angebraten und unter ständigem Rühren kurze Zeit gekocht werden. Innerhalb von nur 10 Minuten, je nach Wok-Rezept auch nach fünf bis sieben Minuten, gelingt so ein Gericht mit würzigem Fleisch und knackigem Gemüse!

Mit einem Wok wird’s köstlich fernöstlich
Die asiatische Küche begeistert viele – kein Wunder, ist sie doch wirklich lecker und gilt noch dazu als sehr gesund! Das liegt nicht nur an den Zutaten, sondern auch an der Garmethode: Gemüse & Co. werden meistens im Wok zubereitet. Darin bleibt das Gemüse schön knackig und die Vitamine erhalten. Deshalb findet man mittlerweile in vielen Haushalten dieses typisch asiatische Kochutensil. Aber Wok ist nicht gleich Wok. Woks gibt es in ganz unterschiedlichen Ausführungen: aus Edelstahl, Aluguss oder Gusseisen, beschichtet oder unbeschichtet, mit und ohne „Schutzschicht“ (Patina). Schließlich hat jeder unterschiedliche Ansprüche – und wir haben für jeden eurer Ansprüche den passenden Wok!
Der klassische Wok aus Asien existiert bereits seit mehr als 3.000 Jahren und erfreut sich auch heute noch größter Beliebtheit. Aufgrund der abgerundeten Form des klassischen Woks kann dieser allerdings nur auf einem Gas- oder Kohleherd verwendet werden. Um die Vorzüge eines Woks auf einem Glaskeramik oder Induktionsherd zu genießen, verfügen die angepassten „westlichen“ Woks heutzutage über einen kleinen, flachen Boden.
Dabei ist bei den verschiedenen Wok-Rezepten sprichwörtlich Feuer und Flamme gefragt! Durch eine relativ kurze und intensive Garung bei hoher Temperatur behalten die verwendeten Zutaten ihre Inhaltsstoffe, erhalten ein bestimmtes Aroma und z. B. Gemüse bleibt besonders knackig. Aufgrund der schnellen Erhitzung, sollten vor dem Start alle Zutaten bereits vorbereitet und Gemüse in gleich große Stücke (=gemeinsamer Garpunkt!) zerkleinert worden sein. Weiterhin empfiehlt es sich, zuerst das Fleisch zu garen, gefolgt von hartem Gemüse wie zum Beispiel Möhren oder Kartoffeln, und zum Schluss weicheres Gemüse. Final kann das Wok-Rezept noch durch Sojasauce mit einem typisch asiatischen Aroma versehen werden.

Edelstahlwoks, Alugusswoks & mehr!
Wählen Sie Ihren neuen Wok-Liebling: Aus hochwertigem 3-Schicht-Material, pflegeleichtem Edelstahl, mit umweltfreundlicher Keramikbeschichtung, aus handlichem Aluguss oder robustem Gusseisen.

Aluminium Woks mit Antihaft-Versiegelung
Da kann nichts anbrennen! Antihaftversiegelte bzw. beschichtete Woks eignen sich perfekt für eine fettfreie bzw. fettarme Zubereitung von Fleisch, Gemüse und Co. Dabei verfügen die praktischen „Alu-Woks“ über eine schnelle und gute Wärmeleitung über die gesamte Bratfläche. Gleichzeitig ist der Wok aus Aluminium nicht so schwer (wie z.B. wie Gusseiserne Woks) und damit deutlich handlicher.
Wok_Globus_i_Lifestyle

Woks aus Gusseisen
Gusseisen-Woks gehören zu den Schwergewichten der Wok-Familie. Gusseiserne Woks haben werksseitig häufig eine dünne Emaille-Schicht und / oder die klassische „Patina“, die nach dem Einbrennen und mehrfachem Gebrauch entsteht. Durch die Patina entsteht beim unterschiedlichen Bratgut ein besonders schmackhaftes Aroma. Weiterhin verfügen Woks aus Gusseisen (z.B. der Wok Rustika) über eine sehr gute Wärmeleitung über die gesamte Fläche und eine hervorragende Hitzespeicherung. Durch das Material bedingt, sind diese Guss-Woks besonders unempfindlich, robust & langlebig.

Rustika_i_Gruppe_3_normsLeWL3OMe6Op9


Edelstahl Woks
Die Vorteile von Edelstahl-Woks liegen auf der Hand. Ähnlich wie Töpfe, Bratpfannen oder Bestecke sind sie besonders pflegeleicht, sowie sehr robust und langlebig. Durch die hochglanzpolierte Oberfläche wirken sie zusätzlich auch optisch sehr ansprechend. Genau wie unsere anderen Woks sind selbstverständlich auch Woks aus Edelstahl für alle gängigen Herdarten, inklusive Induktion, geeignet.

Wega_Gruppe_3_norm


Der europäische Wok: Die Wokpfanne
Die meisten Woks verfügen über zwei seitliche Griffe. Durch diese können auch relativ große und schwere (wie z.B. gusseiserne Woks) einfach transportiert und aufbewahrt werden. Im Vergleich dazu haben sogenannte Wokpfannen im Normalfall einen etwas kleineren Durchmesser. Die Anwendung und Handhabung ist ähnlich wie bei einer ganz „normalen“ Bratpfanne, und entspricht damit einer europäische Version des klassischen Woks. Auch in einer Wokpfanne kann die Methode des „Pfannenrührens“  zum gleichmäßigen Garen angewandt werden.

Woks und Wok-Deckel aus Edelstahl
Bei jedem unserer Woks, egal ob Edelstahl-Wok, Aluminium-Wok oder Gusseisen-Wok, gehört ein hoch gewölbter Deckel mit zur Grundausstattung. Ein Deckel ist insbesondere dann erforderlich, wenn der Wok nicht nur zum typischen Braten und Pfannenrühren verwendet wird, sondern auch zum Dämpfen eingesetzt werden soll. Daher verfügen alle unsere Modelle über einen hochwertigen Glasdeckel zum praktischen Sichtkochen.

Reinigung und Pflege von Woks
Die Reinigung und Pflege eines Woks ist davon abhängig, aus welchem Material er besteht und ob er eine Beschichtung oder Patina aufweist. Die typische Patina eines Guss-Woks ist zum Beispiel relativ empfindlich und sollte weder beim Kochen noch bei der Reinigung beschädigt werden. Daher empfiehlt es sich, den Wok nach dem Auskühlen nur mit heißem Wasser und einem Küchentuch auszuspülen. Noch vorhandene Essensreste lassen sich meistens mit einem weichen Schwamm lösen. Insbesondere bei gusseisernen Woks sollte auf aggressives Spülmittel verzichtet werden. Besser ist es, den Wok nach dem Abtrocknen mit etwas Speiseöl einzureiben. Edelstahl-Woks hingegen lassen sich meist einfacher reinigen. Potentielle Wasser- und /oder Kalkflecken lassen sich mit Essig und Zitrone entfernen. Aluminium-Woks mit einer Antihaft-Versiegelung wiederum lassen sich am einfachsten Reinigen, hier darf auch gerne Spülmittel verwendet werden. Einer Nutzung in der Spülmaschine raten wir hingegen ab.
Eine ordentliche Reinigung des Kochgeschirrs, egal ob Wok, Wokpfanne, Bratpfanne oder auch Fleischtopf ist aus gesundheitlichen und Gründen notwendig. Aber auch um möglichst lange Freude am Kochgeschirr, sollte man sich an einfache Tipps und Tricks zur Produktpflege halten. So kann auch über eine lange Zeit hinweg, köstliche, asiatische Spezialitäten schnell und knusprig zubereitet werden!

Dampfgaren im Wok
Eine besonders schonende und leckere Zubereitung im Wok gelingt beim Dämpfen oder Dampfgaren. Dies wird insbesondere durch das Ablagegitter bzw. Ablagerost besonders einfach. Auf diesem werden die bereits vorbereiteten Zutaten gelegt, Wasser in den Wok gefüllt und anschließend der Glasdeckel vom Wok geschlossen. Durch das Garen im Dampf bleiben sowohl Farbe, „Knackigkeit“ und Nährstoffe erhalten. So tritt der Eigengeschmack von z.B. Kohl, Spargel und Zucchini noch mehr hervor, ohne dass sich die Aromen untereinander stark vermischen.

Woks auch für Induktion?
Ganz klassisch verfügen Woks über einen runden Boden und in Asien auf Gas betrieben. Da unsere Woks, egal ob Edelstahl-Wok oder Gusseisen-Wok über einen abgeflachten Boden verfügen, können sie auch auf einer Herdplatte genutzt werden. Auch unsere Aluguss Woks sind induktionsfähig, da sie über einen magnetischen Boden verfügen.

Weitere Informationen zu Woks & Wok-Gerichten finden Sie unter: Kochen im Wok: Wok-Rezepte, Nutzung & Möglichkeiten

Zuletzt angesehen