Unsere besten Feuerzangenbowlen

Feuerzangenbowlen

(3)
Für die Filterung wurden keine Ergebnisse gefunden!

Unsere besten Feuerzangenbowlen

Feuerzangenbowle online kaufen

Die Winter- und Weihnachtszeit gehört für viele Menschen zu den schönsten Wochen und Monaten des Jahres. Die Feuerzangenbowle ist insbesondere in den kälteren Monaten ein Klassiker unter den alkoholischen Heißgetränken. Die Zubereitung ist ein echtes Spektakel und die Feuerzangenbowle als Alternative zu Glühwein, Punsch & Co. schmeckt auch noch äußerst lecker. Das Kult-Getränk aus dem gleichnamigen Film mit Heinz Rühmann lässt sich mit unseren Feuerzangebowlen-Sets (inklusive Rechaud, Bowlengefäß/Topf und Feuerzange) ganz einfach zu Hause machen. Bei Schulte-Ufer können Sie verschiedene Feuerzangenbowlen online kaufen (einfach & sicher).

Feuerzange für die Feuerzangenbowle
Die Feuerzange aus rostfreiem Edelstahl ist ein längliches, kleines Blech mit einer Einkerbung. Sie wird auf den gefüllten Feuerzangenbowlen-Topf bzw. auf das Glasgefäß aufgelegt und dient als Unterlage für den Zuckerhut. Dieser wird mit Rum (mindestens 50 %) beträufelt und anschließend angezündet. Durch das Entflammen schmilzt der Zucker und tropft in die Bowle. Der karamellisierte Zucker entfaltet in Verbindung mit Rum und dem restlichen Punsch ein unverwechselbares Aroma. Von Zeit zu Zeit sollte der Zuckerhut mit ein paar Tropfen Rum beträufelt werden, damit die Flamme nicht erlöscht. Prinzipiell sollte man beim Zubereiten einer Feuerzangenbowle aufgrund der offeneren Flammen etwas Vorsicht walten lassen. Dabei dürfen insbesondere Kinder dem Feuer nie zu nahe kommen. Für den Notfall sollte ein Behälter mit Wasser in der Nähe bereitgehalten werden, um die Flammen sofort löschen zu können.

Die Basis: Das Feuerzangenbowlen-Rechaud
Jedes Feuerzangenbowlen-Set besteht unter anderem aus einem Rechaud. Durch das Rechaud, auch Gestell oder Stövchen genannt, kann die Feuerzangenbowle über längere Zeit erhitzt bleiben. In das Rechaud wird der Pastenbrenner mit Brennpaste gestellt und angezündet. Darauf platziert wird anschließend das Feuerzangenbowlen-Gefäß (Glasbowle oder Topf). Dabei sollte der „Punsch“ bereits vorher in einem Topf erhitzt werden.

Zutaten für eine Feuerzangenbowle
Unverzichtbar für die Feuerzangenbowle sind die richtigen Zutaten. Dazu gehören neben den Hauptzutaten (Rotwein, Rum, Zuckerhut) auch verschiedene Gewürze wie Nelken, Sternanis oder Zimtstangen. Auch Orangen und Zitronen (sowohl die Schale als auch der Saft) eignen sich hervorragend für ein leckeres Aroma der Feuerzangenbowle. Ein Beispiel Rezept finden Sie am Ende der Seite bzw. auch als Beilegeheft bei jeder Feuerzangenbowle von Schulte-Ufer.

Welchen Wein und welchen Rum für die Feuerzangenbowle?
Eine Feuerzangenbowle kann mit einem trockenen Rotwein zubereitet werden. Geeignet sind dafür beispielsweise Spätburgunder oder Dornfelder. Es sollte darauf geachtet werden, dass der Wein nicht zu süß ist, ansonsten schmeckt, bedingt durch den Zuckerhut, auch die Bowle zu süß. Neben Rotwein ist Rum die wichtigste Zutat. Hierbei sollte auf gute Qualität und auf einen hohen Alkoholgehalt geachtet werden. Damit er gut brennt, sollte der Rum für die Feuerzangenbowle mindestens 50 Prozent Alkohol enthalten.

Feuerzangenbowle-Set mit Glasbowle: Rumba
Durch die durchsichtige Glasbowle ist ein Feuerzangenbowle-Set aus Glas eine äußerst anschauliche Option. Wenn der mit Rum getränkte Zuckerhut abbrennt, sieht man genau wie er in das Glas hineintropft. Insbesondere wenn das Licht vorher gedimmt wird, ist die Feuerzangenbowle ein echtes Spektakel! Tipp: Wir empfehlen, die Zuckerzange nach Abbrennen des Zuckerhutes zügig in warmes Wasser einzulegen.

Feuerzangenbowle-Set aus Edelstahl: Samba
Ein Feuerzangenbowle-Set aus Edelstahl ist äußerst robust und verfügt aufgrund des Materials über eine lange Lebensdauer. Weiterhin kann der Feuerzangenbowlen-Topf direkt auf dem Herd erwärmt werden und hält seine Temperatur auch anschließend relativ lange. Weiterhin wirkt eine Feuerzangenbowle aus Edelstahl optisch immer sehr hochwertig und edel. Das gesamte Bowlen-Set besteht aus Edelstahl und ist spülmaschinenfest. Auch hier empfehlen wir, die Zuckerzange nach dem Abbrennen des Zuckerhutes zeitnah in warmes Wasser einzulegen.

Ursprung und Geschichte der Feuerzangenbowle
Angeblich soll die Geschichte der Feuerzangenbowle bereits bei Julius Cäsar ihren Anfang genommen haben. In der damaligen Zeit v. Chr. wurde zu besonderen Anlässen ein durch Feuer erhitzter Wein getrunken. Dabei wurde die Feuerzange zum Entnehmen der Glut verwendet. Weiterhin beliebt war die Feuerzangenbowle im 19. Jahrhundert insbesondere bei Studenten. Richtige Bekanntheit erlangte sie allerdings erst im Jahre 1944 durch den gleichnamigen Film mit Heinz Rühmann, welcher noch heute auch in vielen Uni-Kinos zu Weihnachten zu sehen ist.

Rezept: Feuerzangenbowle

Zutaten

  • 2 Zitronen
  • 4 Orangen
  • 1 Zimtstange
  • 4 Gewürznelken
  • 3 Flaschen Rotwein
  • 350 ml brauner Rum
  • 1 Zuckerhut

Zubereitung

Zitronen und Orangen auspressen. Den Saft mit der Zimtstange, den Gewürznelken und dem Rotwein im Topf leicht erhitzen. Anschließend die Gewürze abschöpfen. Die Feuerzange mit dem Zuckerhut auf den Topf legen, mit Rum tränken und anzünden. Anschließend den Sicherheitspastenbrenner anzünden. Ist der Zuckerhut ganz geschmolzen, die heiße Feuerzangenbowle umrühren, in hitzebeständige Gläser füllen und servieren.

 

Fenster schließen
Unsere besten Feuerzangenbowlen

Feuerzangenbowle online kaufen

Die Winter- und Weihnachtszeit gehört für viele Menschen zu den schönsten Wochen und Monaten des Jahres. Die Feuerzangenbowle ist insbesondere in den kälteren Monaten ein Klassiker unter den alkoholischen Heißgetränken. Die Zubereitung ist ein echtes Spektakel und die Feuerzangenbowle als Alternative zu Glühwein, Punsch & Co. schmeckt auch noch äußerst lecker. Das Kult-Getränk aus dem gleichnamigen Film mit Heinz Rühmann lässt sich mit unseren Feuerzangebowlen-Sets (inklusive Rechaud, Bowlengefäß/Topf und Feuerzange) ganz einfach zu Hause machen. Bei Schulte-Ufer können Sie verschiedene Feuerzangenbowlen online kaufen (einfach & sicher).

Feuerzange für die Feuerzangenbowle
Die Feuerzange aus rostfreiem Edelstahl ist ein längliches, kleines Blech mit einer Einkerbung. Sie wird auf den gefüllten Feuerzangenbowlen-Topf bzw. auf das Glasgefäß aufgelegt und dient als Unterlage für den Zuckerhut. Dieser wird mit Rum (mindestens 50 %) beträufelt und anschließend angezündet. Durch das Entflammen schmilzt der Zucker und tropft in die Bowle. Der karamellisierte Zucker entfaltet in Verbindung mit Rum und dem restlichen Punsch ein unverwechselbares Aroma. Von Zeit zu Zeit sollte der Zuckerhut mit ein paar Tropfen Rum beträufelt werden, damit die Flamme nicht erlöscht. Prinzipiell sollte man beim Zubereiten einer Feuerzangenbowle aufgrund der offeneren Flammen etwas Vorsicht walten lassen. Dabei dürfen insbesondere Kinder dem Feuer nie zu nahe kommen. Für den Notfall sollte ein Behälter mit Wasser in der Nähe bereitgehalten werden, um die Flammen sofort löschen zu können.

Die Basis: Das Feuerzangenbowlen-Rechaud
Jedes Feuerzangenbowlen-Set besteht unter anderem aus einem Rechaud. Durch das Rechaud, auch Gestell oder Stövchen genannt, kann die Feuerzangenbowle über längere Zeit erhitzt bleiben. In das Rechaud wird der Pastenbrenner mit Brennpaste gestellt und angezündet. Darauf platziert wird anschließend das Feuerzangenbowlen-Gefäß (Glasbowle oder Topf). Dabei sollte der „Punsch“ bereits vorher in einem Topf erhitzt werden.

Zutaten für eine Feuerzangenbowle
Unverzichtbar für die Feuerzangenbowle sind die richtigen Zutaten. Dazu gehören neben den Hauptzutaten (Rotwein, Rum, Zuckerhut) auch verschiedene Gewürze wie Nelken, Sternanis oder Zimtstangen. Auch Orangen und Zitronen (sowohl die Schale als auch der Saft) eignen sich hervorragend für ein leckeres Aroma der Feuerzangenbowle. Ein Beispiel Rezept finden Sie am Ende der Seite bzw. auch als Beilegeheft bei jeder Feuerzangenbowle von Schulte-Ufer.

Welchen Wein und welchen Rum für die Feuerzangenbowle?
Eine Feuerzangenbowle kann mit einem trockenen Rotwein zubereitet werden. Geeignet sind dafür beispielsweise Spätburgunder oder Dornfelder. Es sollte darauf geachtet werden, dass der Wein nicht zu süß ist, ansonsten schmeckt, bedingt durch den Zuckerhut, auch die Bowle zu süß. Neben Rotwein ist Rum die wichtigste Zutat. Hierbei sollte auf gute Qualität und auf einen hohen Alkoholgehalt geachtet werden. Damit er gut brennt, sollte der Rum für die Feuerzangenbowle mindestens 50 Prozent Alkohol enthalten.

Feuerzangenbowle-Set mit Glasbowle: Rumba
Durch die durchsichtige Glasbowle ist ein Feuerzangenbowle-Set aus Glas eine äußerst anschauliche Option. Wenn der mit Rum getränkte Zuckerhut abbrennt, sieht man genau wie er in das Glas hineintropft. Insbesondere wenn das Licht vorher gedimmt wird, ist die Feuerzangenbowle ein echtes Spektakel! Tipp: Wir empfehlen, die Zuckerzange nach Abbrennen des Zuckerhutes zügig in warmes Wasser einzulegen.

Feuerzangenbowle-Set aus Edelstahl: Samba
Ein Feuerzangenbowle-Set aus Edelstahl ist äußerst robust und verfügt aufgrund des Materials über eine lange Lebensdauer. Weiterhin kann der Feuerzangenbowlen-Topf direkt auf dem Herd erwärmt werden und hält seine Temperatur auch anschließend relativ lange. Weiterhin wirkt eine Feuerzangenbowle aus Edelstahl optisch immer sehr hochwertig und edel. Das gesamte Bowlen-Set besteht aus Edelstahl und ist spülmaschinenfest. Auch hier empfehlen wir, die Zuckerzange nach dem Abbrennen des Zuckerhutes zeitnah in warmes Wasser einzulegen.

Ursprung und Geschichte der Feuerzangenbowle
Angeblich soll die Geschichte der Feuerzangenbowle bereits bei Julius Cäsar ihren Anfang genommen haben. In der damaligen Zeit v. Chr. wurde zu besonderen Anlässen ein durch Feuer erhitzter Wein getrunken. Dabei wurde die Feuerzange zum Entnehmen der Glut verwendet. Weiterhin beliebt war die Feuerzangenbowle im 19. Jahrhundert insbesondere bei Studenten. Richtige Bekanntheit erlangte sie allerdings erst im Jahre 1944 durch den gleichnamigen Film mit Heinz Rühmann, welcher noch heute auch in vielen Uni-Kinos zu Weihnachten zu sehen ist.

Rezept: Feuerzangenbowle

Zutaten

  • 2 Zitronen
  • 4 Orangen
  • 1 Zimtstange
  • 4 Gewürznelken
  • 3 Flaschen Rotwein
  • 350 ml brauner Rum
  • 1 Zuckerhut

Zubereitung

Zitronen und Orangen auspressen. Den Saft mit der Zimtstange, den Gewürznelken und dem Rotwein im Topf leicht erhitzen. Anschließend die Gewürze abschöpfen. Die Feuerzange mit dem Zuckerhut auf den Topf legen, mit Rum tränken und anzünden. Anschließend den Sicherheitspastenbrenner anzünden. Ist der Zuckerhut ganz geschmolzen, die heiße Feuerzangenbowle umrühren, in hitzebeständige Gläser füllen und servieren.

 

Zuletzt angesehen