Bärlauch-Knödel Rezept

Zutaten für 12 Stück Bärlauch-Knödel:

  • 4 trockene Brötchen vom Vortag
  • 1 Zwiebel
  • 50 g Butter
  • 200 ml Milch
  • 50 g Bärlauch
  • 2 Eier (Größe M)
  • 4 EL Semmelbrösel
  • Salz und Pfeffer

Zubereitung Bärlauch-Knödel:

Würfeln Sie mit einem scharfem Messer vier trockene Brötchen vom Vortrag fein und geben Sie diese in eine große Schüssel. Schneiden Sie dann die Zwiebel in feine Würfel. Erhitzen Sie die Butter in einer Pfanne und dünsten Sie darin die Zwiebelwürfel an. Geben Sie Milch, einen Teelöffel Salz und eine Prise Pfeffer hinzu, lassen alles etwas warm werden und geben dann die warme Mischung über die Brotwürfel. Dies lassen Sie etwa 30 Minuten ziehen.

In der Zwischenzeit können Sie den Bärlauch waschen und fein hacken und die Eier verquirlen. Vermengen Sie all dies samt den Semmelbröseln mit den Brotwürfeln und lassen es noch einmal für etwa 5 Minuten ziehen.

Formen Sie anschließend aus dem Teig etwa zwölf Knödel. Kleiner Tipp: Wenn Sie die Hände leicht anfeuchten, klebt der Teig nicht so sehr.

Jetzt in einem großen Topf Wasser aufkochen, salzen, die Knödel hineinlegen und die Hitze sofort reduzieren. Lassen Sie die Knödel für etwa 20 Minuten ziehen und nehmen sie anschließend mit einer Schaumkelle vorsichtig heraus. Gut abtropfen lassen. Und fertig.

Tipp für unser Bärlauch-Knödel Rezept: Wir empfehlen, die Knödel mit etwas zerlaufener Butter und Parmesan zu servieren! Sie eignen sich aber auch als Beilage zu Fleischgerichten.

Guten Appetit!


Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.

Die Datenschutzbestimmungen habe ich zur Kenntnis genommen.