Grillplatte für Induktion und den Grill - grenzenlose Möglichkeiten

Grillplatte -  grenzenlose Möglichkeiten
Insbesondere die wärmeren Tage des Sommers locken an die frische Luft und an den Grill. Egal ob Steak, Burger, Mais oder vegetarische Grillspieße – beim Grillabend mit Familie und Freunden sind die Möglichkeiten leckerer Gerichte groß. So wird die warme Jahreszeit schnell zum kulinarischen Fest. Was uns im Sommer glücklich macht, muss mit der Jahreszeit allerdings nicht enden. Eine Grillplatte bietet jedem Haushalt vielfältige Einsatzmöglichkeiten, bei jedem Wetter. Von der Bratwurst bis hin zur großen Grillauswahl für Gäste, eine Grillplatte ist sowohl auf dem Herd (Grillplatte für Induktion geeignet) als auch dem Feuer unschlagbar. Gerade die Zubereitung auf dem Grill hat den Vorteil, dass mit einer Grillplatte all die kleinen Leckereien nicht durch den Rost fallen, und präzise und schmackhaft gebraten werden können.

Wie benutzt man eine Grillplatte?
Eine Grillplatte kann erstaunlich viel, vom beliebten Steak, bis hin zu Fisch und Gemüse kann man eine Grillplatte auch für Nachspeisen anwenden. Sie bietet universelle Einsatzmöglichkeiten an jedem Tag der Woche und ist, genau wie unsere Bratpfannen, für alle gängigen Herdarten geeignet, inkl. Induktion und Glaskeramik-Kochfelder und auch für den Backofen. Im Sommer kann die Grillplatte natürlich auch auf den Grill. Sie erhitzt sich innerhalb weniger Minuten gleichmäßig und gibt die Wärme konstant an das Grillgut ab. Schon lange in der Gastronomie angewandt, bringt eine Grillplatte auch im Haushalt viele Vorteile. So holt man sich die leckeren Geschmäcker jederzeit in die Küche und verwöhnt Familie und Freunde mit appetitlichen Grillgerichten direkt vom Herd, ohne vom Wetter abhängig zu sein.

Globus_Grillplatte_Fleischspiesse_1
Vorteile einer Grillplatte
Grillplatten erfreuen sich zunehmender Beliebtheit, nicht nur weil sie so vielseitig einsetzbar sind, sondern auch fettarmes Braten oder Grillen ermöglichen. Besonders kleine Zutaten, die ansonsten durch den Grillrost fallen würden, werden aromatisch und kross gebraten, wie zum Beispiel Gemüse (mehr zum Thema finden Sie unter Gemüse zubereiten). Man kann seine Grillplatte vielseitig belegen, oder auch größere Mengen an Grillgut zeitgleich garen. Die warme Grillplatte kann, mit entsprechender Unterlage, auch direkt vom Herd oder Grill auf den Tisch serviert werden. Da Grillplatten, genau wie unsere Bräter, die Hitze lange speichern, bleibt auch das servierte Gericht besonders lange warm. Sie ersetzt zwar nicht die Raucharomen wie vom Grill, ist aber eine gesündere Methode, da die Fleischsäfte nicht abtropfen und verbrennen, sondern auf der Platte mit dem Gegrillten bleiben und somit alles saftig und schmackhaft bleibt. Ein weiterer Vorteil ist die Temperaturregulierung der Grillplatte auf dem Herd: diese ist schnell und präzise, wodurch ein Anbrennen, wie bei einem herkömmlichen Grill, deutlich schwieriger ist. Weiterhin sind Grillplatten äußerst robust, langlebig und einfach zu reinigen.

Grillplatte glatt oder gerippt?
Welche Beschaffenheit die Grillplatte haben soll, ist wirklich Geschmackssache. Eine Grillplatte mit geripptem Boden bietet die typischen Grillstreifen. Wenn sie auch nicht die Raucharomen vom Grill wiedergeben kann, so bleibt doch alles sehr saftig und aromatisch, weil die Säfte nicht verloren gehen. Das gilt auch für eine glatte Platte ohne Grillrippen: hier bleiben die Röstaromen erhalten und verteilen sich gleichmäßig auf das Brat- bzw. Grillgut. Wer das Raucharoma vom Grill beibehalten will, benötigt eine passende Grillplatte, um den Grill mit einem Deckel zu schließen. Für die Anwendung auf dem Grill empfiehlt sich eine gusseiserne Grillplatte ohne Antihaft-Versiegelung.

Mit der Grillplatte Rustika kann jeder zu jeder Zeit und bei jedem Wetter der angesagtesten Zu­bereitungsmethode im Sommer frönen: dem Grillen. Gefertigt aus hochwertigem emailliertem Gusseisen, ist sie wie geschaffen für die fettarme, krosse und aromatische Zuberei­tung. Grillrippen sorgen für das typische Muster, auf dem Herd ebenso wie im Backofen oder auf dem Grill selbst.
grillplatte_rustika_sommer
Grillplatten im Vergleich
Gusseiserne Grillplatten sind typischerweise schwerere Grillplatten, sie sind äußerst robust und speichern die Hitze über einen längeren Zeitraum. Sie sind oft mit einer Emaille versehen und müssen vor Nutzung "eingebrannt" werden. Dadurch wird eine Art natürliche Antihaft-Beschichtung (Patina) gebildet. “Einbrennen” beschreibt den Vorgang der Vorbereitung vor der Erstnutzung. Möglichkeiten und Techniken zum Einbrennen gibt es viele (z.B. in unseren Gebrauchshinweisen der Grillplatte Rustika oder in unserem Ratgeber). Eine Variante: Die Grillplatte wird mit Sonnenblumenöl eingerieben und für 15 - 20 Minuten im vorgeheizten Backofen bei ca. 200° C erhitzt. Diese Vorgang kann mehrfach wiederholt werden. Grundsätzlich gilt: je öfter dieser Vorgang wiederholt wird, desto besser ist die Patina!  Nach dem Abkühlen kann das restliche Öl mit einem Küchentuch aufgenommen werden. Damit wird in der Grillplatte eine natürliche Antihaft-Schicht erzeugen, die das Anbrennen von Speisen verhindert. Weiterhin eignet sich eine Grillplatte aus Gusseisen auch für die Verwendung auf dem Grill. Bei der Reinigung sollte darauf geachtet werden, weder die Spülmaschine noch starke Spülmittel zu nutzen: diese können die natürliche Patina zerstören.
1625_r_Grillplatte_Rustika_1
Aluminium-Guss Grillplatten sind, im Vergleich zu gusseisernen Grillplatten, aus einem leichteren Material und verfügen über eine Antihaft-Beschichtung. Diese ist in der Handhabung einfacher und muss vor Gebrauch nicht eingebrannt werden. Eine Grillplatte aus Aluminium-Guss (oder Aluguss) verfügt über hervorragende Wärmeleitfähigkeit und gleichmäßige Hitzeverteilung. Mit einer Aluminium-Guss Grillplatte kann das Gericht direkt vom Herd auf den Tisch (vorsicht heiß!, bitte mit Untersatz benutzen) serviert werden. Dabei bleibt das Gericht zusätzlich länger warm. Achtung: Bei der Pflege und Reinigung sollte darauf geachtet werden, die Alu-Grillplatte nicht in die Spülmaschine zu reinigen. Diese kann die Beschichtung angreifen und Stück für Stück zerstören.

Die Grillplatte Globus i ist in zwei verschiedenen Größen erhältlich und kann auf dem Herd (Grillplatte induktionsfähig) am besten auf einer Bräterzone oder einem Flex-Induktionsfeld eingesetzt werden. Falls diese nicht vorhanden sind, kann, je nach Größe der Platte ähnlich wie bei Töpfen & Pfannen, ein Kochfeld mit 18 cm Ø  oder und 22 cm Ø genutzt werden.

Frische Burger, saftige Steaks, Gemüse ohne Anbrennen, das alles und noch viel mehr macht den Einsatz der Grillplatte in der Küche zum schmackhaften Erlebnis.   

Das könnte Sie auch interessieren:


Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.

Die Datenschutzbestimmungen habe ich zur Kenntnis genommen.
Passende Artikel
Grillplatte Globus i
Schulte-Ufer
Globus i
Grillplatte Globus i
ab 67,99 € 74,99 €
Grillplatte Rustika, 44 x 24 cm
99,99 € 109,00 €