Tipps zum Energie sparen beim Kochen mit der Thermobox

Die Thermobox: Unser Tipp zum Energie sparen beim Kochen

Energie sparen ist eines der aktuellsten Themen. Und auch in der Küche kann einiges an Energie und Strom ganz einfach gespart werden. Der Thermotopf® Romana i belebt dafür das traditionelle Garprinzip der „Kochkiste“ wieder. Speisen werden kurz auf dem Herd angekocht und danach in eine isolierende Warmhaltebox gestellt. Darin wird die Wärme gehalten und die Speisen werden vitaminschonend fertiggegart. Besonders geeignet ist das Fertiggaren ohne Energie vor allem für Gerichte wie z.B. Kartoffeln, Reis, Gemüse, Suppen, Eintöpfe, Kartoffeln, Gulasch, Rouladen, Schweine- oder Rinderbraten. Nach dem Fertiggaren lassen sich die Speisen mit Hilfe der Thermobox lange warmhalten. Hierbei brennt nichts an und man kann den Warmhaltetopf ruhig für einige Zeit aus den Augen lassen. So wird gleichzeitig Energie und Zeit beim Kochen gespart. Der Thermotopf® beinhaltet die Thermobox und den Romana i Fleischtopf, einem Klassiker aus der meistverkauften Kochgeschirrserie in Deutschland.

Die Thermobox und der Romana i Fleischtopf sind auch separat erhältlich. Sparen Sie Geld, Zeit und Energie mit dem Thermotopf® Bundle und sichern sich den Preisvorteil. Auch bei Partys findet der Thermotopf® Verwendung für das Warmhalten von Speisen. So kann zum Beispiel die Partysuppe, das Gulasch, oder eine leckere Sauce über einen langen Zeitraum warmgehalten werden. Bereiten Sie Ihre Partyrezepte vor und halten die Speisen mit dem Thermotopf® für die Feier warm. Wer möchte kann die praktische Kochkiste aber auch zum Kalthalten von Speisen benutzen. Energie- und Zeitsparen in der Küche mit Schulte-Ufer.

Energie sparen beim Kochen: Thermotopf Romana i

  • Thermotopf Romana i : Kombination aus Fleischtopf Romana i + Thermobox
  • Fleischtopf Romana i : Stabilität und Langlebigkeit durch hochwertigen rostfreien Edelstahl 18/10
  • Thermobox Romana i : Kochkiste aus hochwertigem Kunststoff, besonders widerstandsfähig
  • Energiesparen einfach gemacht: kurze Ankochzeit durch hochwertigen Kupferboden
  • Fertiggaren: in der Thermobox komplett ohne Energie!
  • Energie-, Geld- und Zeitersparnis durch stromarmes Garen und Heißhalten aller Lebensmittel ohne Aufsicht
  • Besonders praktisch: Fleischtopf auch ohne Garbox nutzbar
  • Thermotopf: alle Bestandteile auch einzeln erhältlich
  • Größen: in den Ausführungen 16, 18 & 20 cm Durchmesser verfügbar

Energiesparend kochen mit dem Thermotopf



---

So einfach geht´s:

Anleitung Nutzung Thermotopf mit Thermobox

Ursprung: Garprinzip „Kochkiste“

Der heutige Wunsch nach dem Senken des Energieverbrauchs weckt das traditionelle Garprinzip der „Kochkiste“ (oder auch bekannt als „Warmhaltetopf“) wieder auf. Als die Industrialisierung in der Mitte des 19. Jahrhunderts ihren Höhepunkt erreichte, mussten immer mehr Frauen auch in den Fabriken mitarbeiten und die damals typische Hausfrau kümmerte sich nicht mehr nur noch ausschließlich um den Haushalt. Dennoch musste das Essen pünktlich bei Feierabend gar und heiß auf dem Tisch stehen. Um dies gewährleisten zu können, kochten die Frauen die Speisen morgens auf dem Herd an und stellten sie zum Fertiggaren in die isolierenden Kochkisten. Bei dieser Garmethode konnte weder etwas Anbrennen, noch musste Zeit und Energie aufgewendet werden. Dank des Warmhaltetopfes waren die Speisen am Abend heiß und direkt verzehrbereit. Wer nun den Wunsch hat, den Ursprungsgedanken von Omas Kochkiste in die 2020er Jahre zu übertragen, um in der Kochkiste zu kochen, hat zwei Möglichkeiten: entweder eine Kochkiste bauen oder aber bei Schulte-Ufer eine Kochkiste zu kaufen.

Die Warmhaltebox von Schulte-Ufer: Lecker kochen und Energie sparen!

Dass sich mit dem Thermotopf Energie und Strom sparen lässt, kann ideal an den Garzeiten von verschiedenen Zutaten abgelesen werden. So empfiehlt es sich zum Beispiel Kartoffeln (sowohl festkochend als auch mehligkochend) mit 3 Minuten anzukochen, während sie dann für ca. 40 Minuten in der Thermobox / Kochkiste weitergaren. Insbesondere im Verhältnis zum klassichen Kartoffel kochen (> 20 Minuten Kochzeit auf dem Herd) wird hier Energie, Strom und damit auch Geld gespart. Bei Möhren, Blumenkohl, Kohlrabi und Prinzessbohnen hingegen empfiehlt sich eine Ankochzeit auf dem Herd von ca. 5 Minuten, bei nachfolgender Garzeit von nur 10 Minuten. Hinweis: Die beim Thermotopf angegebene Ankochzeit beginnt mit Erreichen des Siedepunktes. Weiterhin sollte das Gargut stets mit ausreichend Flüssigkeit bedeckt sein. Grundsätzlich kann die Ankoch- und Garzeit je nach Art und Beschaffenheit des Gargutes variieren.

Video: Energie und Strom sparen beim Kochen mit der Thermobox

Thermobox / Kochkiste Rezepte

Folgend eine Auswahl an Rezepten (auch zum Vorbereiten einen Tag vorher geeignet)

Rindergulasch für 4 Personen

Rezept Rindergulasch

Hackbällchen mit Kartoffeln und Möhrchen

Rezept Hackbällchen mit Kartoffeln und Möhren

Minestrone mit grünem Gemüse

Rezept Minestrone

---

Das könnte Sie auch interessieren:

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

Ein Beitrag geteilt von Schulte-Ufer (@schulte_ufer)

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

Ein Beitrag geteilt von Schulte-Ufer (@schulte_ufer)


Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.

Die Datenschutzbestimmungen habe ich zur Kenntnis genommen.
Unsere Empfehlung
Thermotopf Romana i, 16 - 20 cm
Schulte-Ufer
Romana i
Thermotopf Romana i, 16 - 20 cm
ab 119,00 € 129,00 €